Kindertagesstätte

Um die wichtigsten Menschen der Welt kümmern wir uns liebevoll in der Krippe und im Kindergarten.

Krippe und KiTa

Seit 2011 gibt es im Kindergarten auch eine Krippe mit drei Erzieherinnen. Damit die Krippenkinder sich langsam an die Betreuungssituation gewöhnen können und die Trennungsphase von den Eltern individuell gestaltet werden kann, nehmen wir die Kinder mit zeitlichem Abstand auf. Bis zu 15 Kinder im Alter von einem Jahr bis zu drei Jahren können in unserer Einrichtung betreut werden.

Lerngruppen

An drei Tagen in der Woche werden die Kinder für eine Stunde nach Alter bzw. Entwicklungsstand, in drei Lerngruppen aufgeteilt. Die 3- bis 4-jährigen Kinder (Raupen) werden von vier Erzieherinnen betreut, von denen jeweils eine aus der jeweiligen "Stammgruppe" kommt. Die 4- bis 5-jährigen Kinder treffen sich als "Schmetterlinge" und die 5- bis 6-jährigen Kinder bilden die "Schulis". Die drei Lerngruppen arbeiten jeweils am gleichen Projekt, nur mit unterschiedlichem Anspruch.

Es hat sich als positiv herausgestellt, dass immer die gleichen Erzieherinnen in den Lerngruppen tätig sind. Die Kinder können so optimal gefördert werden und die Angebote aufbauend ausgewählt werden.

Verkleiden, schminken und darstellen macht nicht nur großen Spaß, es fördert Phantasie und Kreativität. Auf der Theater-Bühne im Gruppenraum kann sich jedes Kind nach Herzenslust ausleben. Hier werden auch Tänze oder Stücke eingeübt, die bei besonderen Gelegenheiten, zum Beispiel zu Festen oder im Gottesdienst, aufgeführt werden.

Der kindliche Bewegungsdrang hält nicht nur gesund, er ist auch ein wichtiger Baustein für die Entwicklung. Im Kindergarten St. Vincenz wird die Bewegungsfreude der Kinder ständig geweckt und erhalten. Hierfür stehen Spielgeräte wie Kletterwand, Trampolin oder die Balancierstange bereit. Auch Bewegungsspiele und Bewegung nach Musik sind feste Bestandteile im Fachbereich.

Bilderbücher, Geschichten und Gedichte sind im Fachbereich "Sprache" ständige Begleiter.  Die Kinder lernen aktuelle Literatur aber auch Klassiker wie "Pippi Langstumpf" oder "Herr Ribbeck von Ribbeck" kennen. So werden aktiver und passiver Wortschatz erweitert. Der Buchstabendruckkasten und die große Stiftsammlung laden ein, sich spielerisch Schrift und Buchstaben zu nähern.

Kinder sollen ihre Umgebung und ihre Umwelt kennenlernen und bewusst wahrnehmen. Dies geschieht durch vielfältige Angebote, wie z.B. Waldtage, an denen sie die Natur mit allen Sinnen erfahren können. Spielerisch nähern wir uns der Pflanzen- und Tierwelt, dem Jahreszyklus, dem Wetter, der Verkehrserziehung...

Nicht jedes Kind lernt gleich schnell. Um individuell auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können, gibt es die Lernwerkstatt. So können alle Kinder gut vorbereitet den nächsten Schritt in die Schule gehen. Förderung gibt es in den Bereichen Feinmotorik (schneiden, malen), Selbständigkeit (an-und ausziehen, aufräumen), Arbeitsverhalten (Ausdauer, Konzentration) und im kognitiven Bereich (Wahrnehmung, Merkfähigkeit).

Kreatives Handeln, also die Umsetzung eigener Ideen und Phantasien, stärkt das Selbstvertrauen und die Eigenständigkeit der Kinder. Sie lernen, verschiedene Techniken kennen (zeichnen, malen, drucken, formen) und erforschen das zugehörige Material. Die Kinder lernen, Farben zu mischen, Formen zu unterscheiden und Bildinhalte auf Grundformen zu reduzieren.

In jedem Kind steckt ein Forscher. Ihre Freude am Entdecken und Fragen kennt keine Grenzen. Experimentieren bietet einen spannenden Zugang zu naturwissenschaftlichen Themen. Fragen des Alltags können so beantwortet werden und die Kinder werden ermutigt, auf eigene Faust weiterzuforschen. Na dann los, gehen wir den 1000 Fragen auf den Grund!

Was ist der Unterschied zwischen Stoff, Filz, Leder oder Wolle? Wie kann ich diese Materialien mit Nadel, Häkelhaken, Webrahmen oder der Lochzange bearbeiten? Im Fachbereich Textiles Gestalten üben sich die Kinder in den entsprechenden Techniken, fördern ihre Geschicklichkeit und Ausdauer sowie ihr Gespür für Farben und Formen und ihre Phantasie.

Musik ist ein wichtiger Bestandteil in der Entwicklung eines Kindes. Sie spricht Körper und Geist gleichermaßen an und prägt einen großen Teil in der ganzheitlichen Entwicklung des Kindes. Somit ist die Musik in unserer Kita ständig präsent. In diesem Fachbereich erzeugen die Kinder Geräusche und Klänge, es wird gesungen und getanzt. Verschiedene Instrumente können ausprobiert werden. Die eigene Stimme hören und erfahren: ein phantastisches Erlebnis!

Aktuelles

Dank der ehrenamtlichen Initiative dreier "Krippenmütter" treffen sich jeden ersten und dritten Freitag im Monat ab 15:30 Uhr die "Himmelsstürmer" im Gemeindehaus. Diese Gruppe setzt sich aus Eltern und ihren Kindern im Alter von 2-5 Jahren zusammen. In fröhlicher Runde wird getanzt, gesungen, gebastelt und vorgelesen.

Derzeit erproben unsere Kinder unter Anleitung von  Fr. Diercks neue Materialien in unserem "Forschungszentrum".

Ein anderes Projekt ist die Entwicklung einer Kugelbahn mit haushaltsüblichen Materialien.

Regelmäßige Termine

Montags
Bücherei: Die Kinder können sich für eine Woche ein Buch ihrer Wahl ausleihen. Es gibt für jeden eifrigen "Bücherwurm" einen Büchereiausweis, sowie eine Büchertasche.

Morgenkreis: Um 9.15 Uhr treffen sich alle Kinder mit den Erzieherinnen in der Bewegungshalle und singen gemeinsam. 

Dienstags
Um 9.00 Uhr singen mit Herrn Laidler

Freitags
Leseomi: Unsere "Leseomi" Frau Hoeft liest ab 9.30 Uhr in unserer "Schmökergasse" Bücher vor

Frühstück: vom "Guten Zweck" gesponsert, Spenden sind willkommen (1x pro Gruppe im Monat)!

Spielzeugtag (gruppenabhängig)

Waldtage oder andere Exkursionen

Fußballtraining (alle 4 Wochen)

Tagesablauf

07.00-08.00 Uhr
Frühdienst für die Kinder

08.00-08.30 Uhr
Stammgruppe

08.30-09.00 Uhr
Gemeinsames Frühstück

09.00-09.30 Uhr
Freispiel

09.30-10.30 Uhr
Projektarbeit in Lerngruppen

10.30-11.45 Uhr
Freispiel oder Stuhlkreise

11.45-12.00 Uhr
Abholphase Vormittagsgruppe

12.00-13.00 Uhr
Mittagessen

13.00-14.30 Uhr
Freispiel, spielerische Fördermaßnahmen

14.30-15.00 Uhr
Nachmittagsimbiss

15.00-17.00 Uhr
Freispiel, Abholphase

Konzeption

Grundsätze der Arbeit im Kindergarten St. Vincenz

Kinder brauchen, um sich im Kindergarten angenommen zu wissen und wohl zu fühlen, nicht nur die Gemeinschaft mit anderen Kindern, sondern auch die Anbindung an die jeweiligen Erzieherinnen einer fest umgrenzten Gruppe.

Kinder kommen mit reichhaltigen und vielfältigen Begabungen zur Welt. Gerade in den ersten Lebensjahren der Kindheit ist die Bereitschaft der Kinder, sich in ihrer angeborenen Neugierde und Aufnahmefähigkeit die Dinge der Welt und des Lebens zu erschließen am größten. Auf diese Fähigkeiten der Kinder wollen die Erzieherinnen des Kindergartens gezielt und verstärkt eingehen. Wir bieten Projekte an, die in verschiedenen Entwicklungsgruppen umgesetzt werden.

Jedes Kind wird in den Gruppen in allen Bereichen individuell gefördert, so dass es nach Möglichkeit die Schulfähigkeit erreicht. In der Angebotszeit können die Kinder in den Bereichen intensiv mit den betreffenden Erzieherinnen am aktuellen Thema arbeiten.

Jede Lerngruppe stellt ihre Angebote an einer für alle einsehbaren Pinnwand im Hallenflur dar. Die Ziele der einzelnen Lernbereiche sind an den Niedersächsischen Orientierungsplan angelehnt. Die Themenwahl der Projekte wird im Team beschlossen. Innerhalb der Projekte steht den Kindern jederzeit Gestaltungsfreiheit zu. Während der "Freispielphase" stehen den Kindern alle Lernbereiche zur Verfügung.

Kindertagesstätte St. Vincenz

Beguinenstraße 3
38364 Schöningen
Tel. (05352) 8454
www.kita-vincenz.de

Öffnungszeiten
Montag-Freitag
7.00-17.00 Uhr

Gottesdienste

sonntags 9.30 Uhr
St. Vincenz-Kirche

Marktandacht
mittwochs 10.30 Uhr
mit anschließendem Kirchenkaffee

Termine

Samstag 10.09.2016
10.00 Uhr Kinderkirche
im Gemeindehaus

Mittwoch 21.09.2016
10.30 Uhr Marktandacht zum
Glockenjubiläum mit Turmbesteigung

Samstag 01.10.2016
10.00 Uhr Kinderkirche
im Gemeindehaus

Sonntag 02.10.2016
09.30 Uhr Gottesdienst zu
Erntedank mit Abendmahl

Montag 17.10.2016
15.00 Uhr Geburtstagskaffee

28.10. bis 30.10.2016
Konfirmandenfahrt nach
Katensen Gruppe 1